Die Zusatzgebete

Die Zusatzgebete


Außer den gängigen Gebeten, gibt es Gebete, die um Allahs Wohlwollen zu erlangen verrichtet werden. Einige von diesen sind:

Das Spätnachtgebet

Das Spätnachtgebet ist ein Gebet das nach dem Nachtgebet, bevor man geschlafen hat oder nachdem man eine Weile geschlafen hat verrichtet wird. Unser Prophet verrichtete dieses Gebete deren Gotteslohn reichlich ist.

Die Worte unseres Propheten (F.s.m.i) hierzu:

Wer in der Nacht aufwacht und auch seine Frau aufweckt und zwei Einheiten betet, diese werden unter den Männern und Frauen die Allahs Gedenken geschrieben.”97

Und für die Männer und Frauen die Allah sehr viel Gedenken, hat erhabene Allah im Gnadenreichen Koran erwähnt, dass er eine große Sündenvergebung und großen Gotteslohn für sie vorbereitet hat.98


Das Moscheegebet

Es ist Sunna, beim Betreten der Moschee zwei Einheiten zu beten. Damit symbolisiert man die Achtung gegenüber der Moschee und Ehrt Allah, dem die Moscheen gehören.

Man sollte das Moscheegebet verichten ehe man sich setzt und nicht verichten zu den verbotenen Zeiten.

Wenn man die Moschee betritt, um ein Pflichtgebet zu verrichten, so ersetzt diese das Moscheegebet. Wenn man mehrmals am Tag in die Moschee tritt, reicht ein Moscheegebet für alle Besuche.


Das Vormittagsgebet

Die Zeit des Vormittagsgebetes fängt ungefähr 50 Minuten nach dem Sonnenaufgang an und dauert bis zur genauen Mittagszeit. Es ist empfohlen in dieser Zeit mindestens zwei Einheiten, höchstens zwölf Einheiten Gebet zu verrichten, doch am Besten ist es acht Einheiten zu beten. Der Prophet selbst verrichtete dieses Gebet.


Das Tasbihgebet

Dieses Gebet besteht aus vier Einheiten. Bei jeder Einheit wird siebzig, also insgesamt bei vier Einheiten, dreihundertmal:

Subhanellahi we’l-hamdu lillahi we la ilahe illelahu wellahu ekber” rezitiert.

Es gibt viel Lohn für das Tasbihgebet. Unser Prophet hat empfohlen dieses Gebet zu verrichten und sagte, dass denen die dieses Gebet verrichten, die Sünden vergeben werden. Man kann das Tasbihgebet beten wann man will, aber man sollte es monatlich oder jährlich, jedoch zumindest im Leben einmal verrichten.

Das Tasbihgebet wird wie folgt verrichtet:

Erste Einheit:

Man hält den Vorsatz, “Ich beabsichtige um Allahs Wohlwollen zu beten”. Man rezitiert den Iftitachtekbir, “Allahu ekber” und bindet die Hände zusammen. Stehend rezitiert man nach der Reihe; Subhaneke-Gebet. Danach (15 mal tasbih, das heißt: Sübhanellahi we’l-hamdü lillahi we la ilahe illelahü wellahü ekber”.

Danach rezitiert man die große Basmala, Fatiha und eine Sura und rezitiert wieder (10 mal tasbih).

Man sagt “Allahu ekber” und beugt sich und sagt dreimal “Subhane Rabbiye’lazim”, rezitiert danach (10 mal Tasbih).

Während man sich erhebt sagt man “Semiallahü limen hamideh” stehend sagt man “Rabbena leke’l-hamd”. Hier rezitiert man (10 mal Tasbih).

Man macht die Niederwerfung während man “Allahu ekber” sagt. Hier sagt man dreimal “Subhane Rabbiye’l-ala” und rezitiert dann (10 mal Tasbih).

Man erhebt sich von der Niederwerfung während man “Allahu ekber” sagt, setzt

sich und rezitiert (10 mal Tasbih).

Zum zweitenmal macht man die Niederwerfung während man “Allahu ekber” sagt. Hier sagt man dreimal “Subhane Rabbiye’l-ala” und rezitiert dann (10 mal Tasbih).

Man steht zum zweiten Einheit auf, während man”Allahu ekber” sagt und bindet die Hände zusammen. Bei den nächsten Einheiten rezitiert man in der gleichen Zahl Tasbih und zwar:

Zweite Einheit:

Stehend rezitiert man nach der Reihe; Subhaneke-Gebet. Danach (15 mal tasbih”.

Danach rezitiert man die große Basmala, Fatiha und eine Sura und rezitiert wieder (10 mal tasbih).

Man sagt “Allahu ekber” und beugt sich und sagt dreimal “Subhane Rabbiye’lazim”, rezitiert danach (10 mal Tasbih).

Während man sich erhebt sagt man “Semiallachü limen hamidech” stehend sagt man “Rabbena leke’l-hamd”. Hier rezitiert man (10 mal Tasbih).

Man macht die Niederwerfung während man “Allahu ekber” sagt. Hier sagt man dreimal “Subhane Rabbiye’l-ala” und rezitiert dann (10 mal Tasbih).

Man erhebt sich von der Niederwerfung während man “Allahu ekber” sagt, setzt sich und rezitiert (10 mal Tasbih).

Zum zweitenmal macht man die Niederwerfung während man “Allahu ekber” sagt. Hier sagt man dreimal “Subhane Rabbiye’l-ala” und rezitiert dann (10 mal Tasbih).

Man sagt “Allahu ekber”, erhebt sich und sitzt.

Beim sitsen rezitiert man Tahiyyat-gebet. Man sagt “Allahu ekber”, steht (um dritten Einheit) auf und bindet die Hände zusammen.

Dritte Einheit:

Stehend rezitiert man nach der reihe (15 mal tasbih). Danach rezitiert man Euzü- Basmala, Fatiha und eine Sura und rezitiert wieder (10 mal tasbih).

Man sagt “Allahu ekber” und beugt sich und sagt dreimal “Subhane Rabbiye’lazim”, rezitiert danach (10 mal Tasbih).

Während man sich erhebt sagt man “Semiallachü limen hamidech” stehend sagt man “Rabbena leke’l-hamd”. Hier rezitiert man (10 mal Tasbih).

Man macht die Niederwerfung während man “Allahu ekber” sagt. Hier sagt man dreimal “Subhane Rabbiye’l-ala” und rezitiert dann (10 mal Tasbih).

Man erhebt sich von der Niederwerfung während man “Allahu ekber” sagt, setzt sich und rezitiert (10 mal Tasbih).

Zum zweitenmal macht man die Niederwerfung während man “Allahu ekber” sagt. Hier sagt man dreimal “Subhane Rabbiye’l-ala” und rezitiert dann (10 mal Tasbih).

Man sagt “Allahu ekber”, steht (zum vierten Einheiten auf) und bindet die Hände zusammen.

Vierte Einheit:

(15 mal tasbih”. Danach rezitiert man Euzü-Basmala, Fatiha und eine Sura und

rezitiert wieder (10 mal tasbih).

Man sagt “Allahu ekber” und beugt sich und sagt dreimal “Subhane Rabbiye’lazim”, rezitiert danach (10 mal Tasbih).

Während man sich erhebt sagt man “Semiallachü limen hamidech” stehend sagt man “Rabbena leke’l-hamd”. Hier rezitiert man (10 mal Tasbih).

Man macht die Niederwerfung während man “Allahu ekber” sagt. Hier sagt man dreimal “Subhane Rabbiye’l-ala” und rezitiert dann (10 mal Tasbih).

Man erhebt sich von der Niederwerfung während man “Allahu ekber” sagt, setzt sich und rezitiert (10 mal Tasbih).

Zum zweitenmal macht man die Niederwerfung während man “Allahu ekber” sagt. Hier sagt man dreimal “Subhane Rabbiye’l-ala” und rezitiert dann (10 mal Tasbih).

Man sagt “Allahu ekber”, erhebt sich und sitzt. Bei dieser Sitzung rezitiert man nach der reihe; Tahiyyat-gebet, Allahümme salli, Allahümme barik und Rabbena-Atina-Gebet… .

Man macht die Begrüßung zuerst auf die rechte dann auf die linke Seite und beendet das Gebet.

Somit rezitiert man bei einem Gebet das aus vier Einheiten besteht insgesamt 300 mal “Sübchanellachi we’l-hamdü lillahi we la ilache illelachü wellachü ekber”.


Das Bedürfnisgebet

Jemand der ein Anliegen für das Diesseits oder Jenseits hat wird nach dem Nachtgebt zwei Einheiten beten, Allah preisen, dem Propheten Frieden und Segen sprechen, die Glaubensformel aussprechen und folgendes Bedürfnisgebet aufsagen:

Es gibt kein Gott außer den sanftmütigen und gnädigen Allah. Allah, der Herr der großen Himmel ist fern von allen Unvollkommenheiten. Lobpreisung ist nur dem Herrn der Welten bestimmt. Mein Herr! Ich wünsche mir alle Dinge die ein Mittel für deine Gnade und für Vergebung der Sünden sind. Ich wünsche mir von dir, alle Wohltaten zu erreichen und aus allen Sünden befreit zu werden.Oh Allah! Lasse mir keine Sünde die du mir nicht vergeben wirst, keine Sorge die du nicht zur Freude umwandelst, kein Bedarf die nicht durch Dinge denen du erlaubst gedeckt werden kann. Oh, du Barmherzige aller Barmherzigen.”99

Nach diesem Gebet spricht man seinen Wunsch aus.


Das Erleuchtungsgebet

Das Erleuchtungsgebet ist zulässig und empfohlen. Jemand der wissen will, ob eine Sache für ihn gut ist oder nicht, wird vor dem Schlafengehen zwei Einheiten beten und Allah in dieser Angelegenheit um Erleuchtung bitten.

In der ersten Einheit wird er nach der Sure Fatiha die Sure Kafirun lesen, in der zweiten Einheit wird er nach der Sure Fatiha die Sure Ihlas lesen. Nach dem verrichten des Gebetes wird er das Erleuchtungsgebet lesen. Danach wird er sich in die Richtung nach Mekka richten und schlafen. Wenn man im Traum grüne oder weiße Farbe sieht dann ist das ein Zeichen dafür, dass diese Sache gut wird und wenn man schwarz oder rot sieht dann ist das ein Zeichen dafür, dass diese Sache nicht gut wird.

Das Gebet um innere Erleuchtung wird sieben Nächte hintereinander gebetet.

Man kann auch nur das Bittgebet ohne die rituelle Verrichtung lesen:

Mein Herr! Weil du der wissende bist, wünsche ich mir aus deiner Ergiebigkeit, von dir das gute für mich mir mitzuteilen, mit deiner Allmacht mir Kraft zu geben und das Gute zu klären. Denn du bist der Allmächtige aber ich bin dazu Unfähig. Du bist der alles wissende jedoch weiß ich es nicht. Du bis der Das Verborgene am besten weiß. Mein Herr! Du weißt es, wenn diese Angelegenheit (hier wird die Angelegenheit worum es sich handelt ausgedrückt) für meine Religion, für mein Leben, zur Resultat meiner Arbeit, für Diesseits und für Jenseits gut ist ermögliche mir diesen. Wenn diese Angelegenheit; Für meine Religion, für mein Leben, für die Folge meines Arbeits, für Diesseits und für Jenseits schlecht ist dann halte diese Arbeit fern von mir, und mich von ihr. Wo das gute ist füge diesen mir an und erfreue mich damit.”100


Sühnegebet

Wer eine schlechte Tat begeht, hat sich sofort dem Schlechten ab und Allah zuzuwenden, seine Tat zu bereuen und Allah um Vergebung zu bitten. Die Propheten begehen keine Sünden. Sie sind geschützt. Derjenige der Sünde begeht, wird gegenüber Allah verantwortlich sein und wird die Bestrafung verdient haben. Sowie alle Krankheiten einen Heilmittel haben, ist die Bekehrung vom Gott um Vergebung zu bitten der Heilmittel für Sünden.

Unser Prophet befiehlt: “Falls irgendein Diener Gottes, nachdem er eine Sünde begangen hat, mit Bemühung die rituelle Waschung vornimmt, danach zwei Einheiten Gebet verrichtet und um Vergebung bittet, dessen Sünden werden vergeben.”101

Die einzige Lösung um sich von den Sünden zu befreien ist Reue und Umkehr. Unser Prophet sagte: “Jemand der vom Herzen sich von seinen Sünden bekehrt, ist sowie als ob er gar keine Sünde begangen hat.”102

Man kann immer die Bekehrung machen und um Sündenvergebung bitten.

Jedoch ist es empfohlen, an der Morgendämmerung viel um Vergebung zu bitten. Im gnadenreichen Koran lobt Allah, der Erhabene die an der Morgendämmerung um Vergebung bittenden.103

Unser Prophet lehrte uns das schönste der Sühnegebete:

Oh Allah! Du bist mein Herr, Es gibt keine andere Gottheit außer dir; du hast mich erschaffen, ich bin dein Diener, soweit ich die Kraft habe werde ich von jeher mein Versprechen halten. Mein Herr, von den Schlechtigkeiten meiner Fehler die ich begangen habe suche ich bei dir Zuflucht. Ich bekenne dein die Gottes gaben die Du mir gegeben hast. Und ich bekenne auch meine Sünden. Vergebe meine Sünden, denn nur du kannst die Sünden vergeben.”

Unser Prophet äußerte sprach hierzu außerdem:

Wer an Gotteslohn und Tugend dieses Gebetes glaubt und am Tag dementsprechend dieses Gebet liest und an dem gleichen Abend stirbt, derjenige ist einer der Bewohner des Paradieses. Und wer an Gotteslohn und Tugend dieses Gebetes glaubt und dementsprechend dieses Gebet in der Nacht liest und vor dem Morgenzeit stirbt, der ist auch einer der Bewohner des Paradieses.”104

Das Regengebet

In Perioden der Dürre bittet man Allah mit dem Regengebet um Regen. Es ist erlaubt, dass Menschen die kein Wasser finden, Allah um Regen bitten. Auch unser Prophet und seine Kalifen beteten um Regen.

Es wurde von Aische Überliefert:

Als einige Leute, weil es nicht regnete in schwierige Lage gerieten, kamen sie zu unserem Propheten und unser Prophet sagte ihnen:

-”Ihr beschwert euch, dass es nicht regnet; Allah, der Erhabene hat euch jedoch befohlen, zu beten und teilte mit, dass er eure Gebete annehmen wird.”105

Nachdem unser Prophet diese Worte sagte, öffnete er seine Hände nach Himmel und betete. Nach dem Gebet, mit Allahs Wohlwollen, regnete es. Es ist empfohlen, dass man drei Tage hintereinander außerhalb des Dorfes oder der Provinz um Regen betet. Bevor das beten soll man den armen Almosen geben, sich von den Sünden befreien und wenn man von jemandem etwas auf ungerechterweise genommen hat diese zurück geben und sich gegenseitig verzeihen. Es ist auch empfohlen, wenn man zum beten fürs Regen auf eine bescheidene Weise geht, die alten Leute, die Kinder und die Tiere mit deren Babys mit bringt.

Man richtet sich gen Mekka, wenn man um Regen betet. Der Imam erhebt stehend seine Hände hoch und betet die Gemeinde sagt sitzend “amin”.

Wenn es regnet kann man folgendes gebet sprechen: “O Allah mache diesen Regen für uns vorteilhaft!”

Falls man fürchtet, dass es zuviel regnen wird und der Regen schädlich zu werden droht betet man wie folgt “ O mein Herr lasse diesen Regen an eine Stelle regnen, wo wir nicht beschädigt werden. Las es nicht über uns regnen.”

Nach Imam Azam, gibt es beim Regengebet kein Sunnagebet das man verrichten sollte. Jedoch ist es besser, wenn die Gemeinschaft je für sich das Gebet verrichtet.

Das Sonnenfinsternisgebet

Bei Sonnenfinsternis werden zwei Einheiten mit der Gemeinschaft verrichtet. So hat auch unser Prophet, bei Sonnenfinsternis zwei Einheiten vorgebetet.

Dieses Gebet lässt der Imam, der dem Freitagsgebet vorbetet, verrichten. Bei diesem Gebet wird nicht Esan und Ikama rezitiert. Die Koranrezitation wird nicht öffentlich gemacht. Wenn es am Freitag kein Imam gibt, verrichtet die Gemeinschaft das Gebet je für sich.

An dem Tag an dem Abraham der Sohn unseres Propheten gestorben ist, war Sonnenfinsternis. Man sagte, dass wegen des Todes Abrahams die Sonnenfinsternis stattgefunden habe.

Darüber teilte unser Prophet mit, dass dieser Glaube Falsch ist, und sagte:

Niemals ist der Tod eines Menschen, Grund für Sonnen- oder Mondfinsternis.

Wenn ihr dieses sieht, verrichtet das Gebet und fleht an Allah.”106


Das Mondfinsternisgebet

Es ist das Gebet, dass man bei Mondfinsternis als zwei oder vier Einheiten beten soll. Dieses Gebet wird nicht mit der Gemeinschaft, sondern alleine verrichtet. Auch bei starker Wind, Erdbeben und bei Epidemien kann man dieses Gebet verrichen.

%d Bloggern gefällt das: